Mit screen-Befehl auf QNAP Befehle im Hintergrund ausführen

Für ein Verschieben von über 2TB Fotos und Videos aufgeteilt in 1’142’613 Dateien bin ich froh, wenn ich rsync 😅

Dazu kopiere ich mit dem Unix-Programm und einem meiner Lieblings-App rsync vom NAS (QNAP TS-251) auf ein externes Erweiterungs-Laufwerk (QNAP TR-002).

Kopieren ohne SSH-Verbindung zum NAS

Kopieren von grossen Datenmengen benötigt seine Zeit. Ich möchte meinen Computer nicht wegen einer Dateikopier-Terminal-Session Strom fressen lassen. Vor allem, weil ich die Möglichkeit der Unix-App «screen» kenne, einen Befehl auszuführen, ohne dass da ein Computer damit verbunden sein muss. Screen lässt auch rsync-Synchronisation laufen, wenn Dein Computer keine Verbindung mehr mit dem Server hat. How very sweet 🤩

QNAP schafft «screen»

Doch weil das QNAP-Serverlein zwar mehr Unix-Maschine ist wie Synology-Teil, aber doch nicht ganz waschecht ist, muss man dem Befehl «screen» etwas auf die Sprünge helfen.

Folgendes musst Du eintippen, damit Du «screen» benützen kannst:

touch /var/run/utmp
export TERM=xterm-xfree86

Danach konnte ich auf meinem QNAP-Serverlein einen normalen Screen öffnen. Wie nice ist das denn? 👍

Screen-Befehle

Mit folgenden Befehlen kommst kannst Du rudimentär mit Screens arbeiten.

BeschriebBefehl
Eine neue Session starten mit Namescreen -S <session_name>
Laufende Sessions/Screens auflistenscreen -ls
Einer Session zuschauenscreen -x
Einer Session zuschauen unter angabe eines Namensscreen -r <session_name>
Eine laufende Session stoppen/killenscreen -X -S [session-Nummer die du killen möchtest] kill
Sich von einer laufenden Session lösenCtrl-x d
Alle Programme in einem Screen beenden und den Screen schliessenCtrl-a :
Häufig verwendete Screen-Befehle

Weitere Befehle findest Du auf der folgenden Seite: https://gist.github.com/jctosta/af918e1618682638aa82