Ändern von Metadaten in mehreren Bildern

Mit einem ganz einfachen Kniff via exiftool und brew, kannst Du Metadaten in mehreren Bildern in einem Rutsch anpassen. In dieser Anleitung erfährst Du, wie das geht.

Beispiel: Falsches Aufnahmedatum in Metadaten

Wir spielen das ganze mit einem Beispiel. In diesem war die Zeit der Kamera falsch eingestellt mit dem Resultat, dass sämtliche Fotos in den Metadaten das falsche Aufnahmedatum gespeichert haben. Das möchten wir anpassen.

Wenn Du mit der Kommandozeile in MacOS schon etwas vertraut bist oder Ambitionen hast, ein Terminal-Ass zu werden, schaffst Du das bestimmt. Falls Dir jedoch bei der Verwendung des Terminals nicht wohl ist, kannst Du auch auf Apps im Apple Appstore (Suchbegriff «exif») zurückgreifen. Es gibt dort unzählige Apps, die das können.

Installieren von exiftool

Es geht auch ohne, aber ich empfehle Dir zur Installation den Mac-Paketmanager brew. Du kannst es aber natürlich auch direkt Installieren, wofür auf der Website von exiftool eine Anleitung existiert. Um Exiftool via brew zu installieren, reicht folgender Befehl:

brew install exiftool

Falsches Datum in den EXIF-Daten anpassen

Zuerst brauchen wir die Differenz des Zeitstempels in den gespeicherten Daten und dem effektiven Aufnahmezeitpunkt. In meinem Beispiel war das Datum gemäss EXIF-Daten vom Foto «15. August um 8 Uhr», korrekt war aber «25. Oktober um 10 Uhr». Mittels einem Zeitrechner (ich hab diesen hier genommen) rechnete ich die Differenz aus: 10 Wochen und 2 Stunden.

Mit folgendem Befehl, addierte ich den Metadaten diese 10 Wochen und 2 Stunden hinzu:

exiftool "-alldates+=0:0:10 2:0:0" <Dateiname>

Den genauen Befehl, den ich genommen habe (inklusive Rekursivem Multi-File-Editieren):

exiftool "-alldates+=0:0:10 2:0:0" -r <OrdnernameDerQuelldateien> -o <OrdnernameFürZieldateien>

Falsches Datum in den Datei-Metadaten anpassen

Neben den EXIF-Daten gibt es aber noch die «regulären Metadaten», welche wir zum Beispiel im Dateimanager sehen, wenn wir das Erstellungsdatum der Bilddatei anschauen. Denn ich möchte auch im Dateimanager/Finder ein korrektes Datum angezeigt bekommen. Umschreiben lässt sich das Datum der Datei mit folgendem Befehl:

exiftool "-FileCreateDate<DateTimeOriginal" -r <OrdnernameDerQuelldateien> -o <OrdnernameFürZieldateien>

Auch hier hilft die Option «Rekursiv» dabei, Hundertschaften von Bildern mit nur einem Befehl anzupassen.

Ich hoffe, bei Dir hat das genauso gut geklappt, wie bei mir. Falls dem nicht so ist, Du Fragen hast oder Du einen einfacheren Weg kennst, hunderschaften von Fotos EXIF-Mässig umzubiegen: Schreibe es doch jetzt bitte in die Kommentarspalte unten. Ich bin sehr gespannt und wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.