Kategorien
Mac

GPG Mail in Apple Mail deaktivieren

Deaktiviere die lästige GPG-Suide-Trial-Meldung, verwende aber die GPG-Suite weiter.

Schon eine ganze Weile kostet das in der GPG Suite enthaltene PGP-Mail für das native E-Mailprogramm von macOS etwas. Um den Benutzer darauf aufmerksam zu machen, erscheint bei jedem Start des E-Mailprogramms ein nerviges Popup.

Weil ich nun schon zum x-ten mal im Internet nach eine Anleitung suche, schreibe ich die Anleitung zur Deaktivierung des Popups hier nieder.

Welcome to GPG Mail - You can test GPG Mail free for 27 more days. Secure your emails now!
Die Apple Mail-Integration von GPG-Mail fordert neuerdings einen kostenpflichtigen «Support Plan» zur Nutzung.

Wer mit verschlüsselten E-Mails arbeiten möchte, kommt in OSX kaum um die GPG-Suite herum. Die Ver- und Entschlüsselungsmechanik funktioniert allerdings auch, ohne den Nativen Apple Mail Client. Und weil ich nicht täglich duzende verschlüsselter E-Mails versenden und empfangen möchte, reicht das für mich völlig aus.

Um die Meldung loszuwerden, die GPG Suite aber dennoch auf dem Compi zu behalten, gehe bitte folgendermassen vor:

  1. Schliesse Apple Mail
  2. Öffne den «Finder» (Dateimanager in macOS)
  3. Klicke in der Menubar ganz oben am Bildschirm «Gehe zu» > «Gehe zum Ordner» oder die Tastenkombination ⇧⌘G
  4. Gib folgenden Pfad ein: «/Library/Mail/Bundles»
  5. Lösche den Ordner «GPGMail.mailbundle»

Source

2 Antworten auf „GPG Mail in Apple Mail deaktivieren“

Hallo chraebs,
Vielen Dank für den Artikel. Endlich ist dieses aufdringliche Popup weg. Was ist aber, wenn ich mich doch wieder entschließen sollte, mit gpg mail zu arbeiten?

Beste Grüße
Lars

Cool, ein Kommentar. Danke Dir Lars 🙂 Spontan würde ich einfach GPG-Tools neu installieren. Bei dem Vorgang würde ich erwarten, dass die gelöschten Files wieder angelegt werden. Vorher zur Sicherheit ein Backup der Keys überprüfen.

Kommentare sind geschlossen.