Kategorien
Erfahrungsbericht

AfterShockz – Knochenschall-Kopfhörer fürs Radfahren

«Irasshaimase!» wird mir zugerufen. Ich schlendere durch lange Regale mitten in einem Japanischen Elektronikfachgeschäft. Heute suche ich nach Kopfhörer, welche auf dem Fahrrad die Umgebungsgeräusche nicht zu sehr blockieren. Gnadenlos überfordert suche ich mich durch hunderte verschiedene Kopfhörermodelle.

Wieso nicht Apple Airpods?

Ich besitze ein Paar Apple Airpods und bin grosser Fan dieser weissen Hörgeräte. Sie kommen den Anforderungen sehr nahe. Benütze ich diese zusammen mit einer Apple Watch oder einem iPhone, fasziniert mich fast täglich die einfache Handhabung. Und das trotz der Silikon-Adapter, die ich jedes mal darüber stülpen muss, damit mir diese nicht aus den Ohren fallen.

DieApple Airpods schirmen mich mit den Siilkon-Aufsätzen von der Aussenwelt recht gut ab. Deshalb stürze ich mich damit lieber nicht auf dem Fahrrad in den Stadtverkehr.

Knochenarbeit Musik hören

Bei einem Regal entdecke ich Aftershokz-Kopfhörer. Der Kopfhörer transportiert den Sound über die Wangenknochen zum Ohr. Dabei bleiben die Gehörgänge komplett frei.

Ich setzte das Testgerät im Verkaufsregal sofort auf meinen Kopf. Ich spürte leichte Vibrationen neben meinen Ohreingängen. Der Sound klang aber klar und deutlich, auch ohne dass ich etwas auf den Ohren hatte. Bei den Aftershokz-Kopfhörern transportieren die Wangenknochen den Sound zum Innenohr. Zugegeben, die Soundqualität ist nicht berauschend. Trotzdem meinte ich, in einer Sci-Fi-Welt gelandet zu sein. Minuten später stand ich samt Knochenschall-Kopfhörer an der Kasse.

Erfahrungsbericht: Aftershokz Trekz Air

Keine «normalen» Kopfhörer – die Aftershokz Trekz Air.

Ich besitze die Aftershokz-Kopfhörer seit 3 Monaten und benütze diese fast täglich zum Biken. Mittlerweile sitzen sie oft auch Zuhause auf über meinen Ohren. Zum Beispiel wen ich während dem Haushalten Hörbücher höre und trotzdem mitbekommen möchte, was um mich herum passiert.

Aber Achtung! Wer bei den Apple Airpods über schlechte Soundqualität moniert, sollte einen Bogen um die Aftershokz Trekz Air machen. Toller Sound ist wahrlich keine Stärke dieser Kopfhörer. Wenig Bass, kitzelnde Vibrationen ab einer bestimmten Lautstärke und bei mir kommt der Sound nicht auf beiden Ohren gleich an. Ob meine Wangenknochen nicht symmetrisch sind? Oder meine Brille schief? Ich weiss es nicht. Aber guter Sound ist was anderes.

Aber wenn Du die Atershokz nicht wegen der Soundqualität ins Auge fasst, sondern um damit sicher mit dem Fahrrad über die Strassen zu huschen, dann kann ich Dir diese Kopfhörer ans Herz leben. Ich benütze die auch zuhause, um beim Abwasch etwas von der Aussenwelt mitzubekommen. Und mich gleichzeitig mit Audiobooks und Musik berieseln zu lassen. Schöne neue Welt. Aftershokz.

Beides keine Überflieger in Sachen Audioqualität: Apple Airpods und Aftershokz Trekz Air.